Projekte beim VIA

Projekte am Verkehrswissenschaftlichen Institut (Auswahl)

Schienenbahnwesen und Verkehrswirtschaft

Erarbeitung von Grundlagen und Empfehlungen für eine Regelwerksabstimmung bei eisenbahnbetriebswissenschaftlichen Untersuchungen. Auftraggeber: DB Netz AG (2014).


Studie zur Einführung von ETCS bei der Israelischen Eisenbahn. Auftraggeber: Israel Railways Ltd. (RWTH als Unterauftragnehmer der VIA Consulting & Development GmbH) (2012 - 2013).


Gutachten zur Eignung der Kennzahl "Kapazität der Schienenwege" als Bestandteil der Leistungs- und Finanzierungsvereinbarung (LuFV). Auftraggeber: Eisenbahnbundesamt (EBA) (RWTH als Unterauftragnehmer der VIA Consulting & Development GmbH) (2012 - 2013).


Untersuchung der Indusi I60R+ bezogen auf die Anwendung bei der ISR. Auftraggeber: Israel Railways Ltd. (RWTH als Unterauftragnehmer der VIA Consulting & Development GmbH) (2012).


Überprüfung der Elektrifizierungsplanung für das Eisenbahnnetz im Oman. Auftraggeber: IJK & Associates (RWTH als Unterauftragnehmer der VIA Consulting & Development GmbH) (2012).


Eisenbahnbetriebswissenschaftliche Begutachtung der Fahrdienstvorschriften der Israelischen Eisenbahn. Auftraggeber: Israel Railways Ltd. (RWTH als Unterauftragnehmer der VIA Consulting & Development GmbH) (2011 - 2012).


Optimierungsverfahren bei Disposition und Fahrplanerstellung im Eisenbahnwesen. DFG-Einzelprojekt (seit 2011).


Review of Risk Assessment Documents assess the project risks of ERTMS Corridor A (Rotterdam - Genoa). Auftraggeber: Te Pas Consulting (2011).


Studie zur Ausrüstung von Korridoren des Dänischen Eisenbahnnetzes mit ETCS. Auftraggeber: VIA Consulting & Development GmbH (2010).


Forschungsprojekt DisKonPlus. Auftraggeber: BVU Beratergruppe für Verkehr + Umwelt GmbH (2009 - 2010).


ETA: Estimated time of arrival - Machbarkeitsstudie eines Algorithmus zur Prognose der Ankunftsverspätung im europäischen Eisenbahnnetz. Auftraggeber RailNetEurope (RNE) (2008 - 2009).


Forschungsprojekt FreeFloat - Teilprojekte "Entwicklung einer Konflikterkennung und Konfliktlösung in Echt-Zeit/Zuglaufregelung" und "NetCap Arbeitspaket Verspätungen in Bahnsteiggleisen". Auftraggeber Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (RWTH als Unterauftragnehmer der DB Netz AG) (2007 - 2010).


BMWi-Forschungsprojekt FlexCargoRail (Flexibler Einzelwagenverkehr). Kooperationspartner: TU Dresden, TU Berlin, TU Braunschweig, Siemens AG, VDV und weitere Institute der RWTH Aachen (Seit 2007).


EU-Projekt NewOpera (Operating project for a European Rail Freight Network). Coordinated Action im 6. EU-Forschungsrahmenprogramm. Partner: DB Netz AG, RFF, UNIFE, Siemens AG, Alstom Transport u.a. (2004 - 2008).


Forschungsprojekt DisKon. Auftraggeber: Deutsche Bahn AG, Forschungs- und Technologiezentrum. Kooperationspartner: TU Dresden, Universität Göttingen. (2004 - 2008).


DFG-Graduiertenkolleg 1298 "Algorithmische Synthese reaktiver und diskret kontinuierlicher Systeme" (Seit 2006).


Berücksichtigung monetärer Effekte bei der Konfliktlösung in mikroskopischen, hierarchischen Simulationsverfahren mit Hilfe von Verkehrsmittelwahlmodellen. DFG-Einzelprojekt (Seit 2006).


Virtuelles Institut Flughafenplanung und -management. Von der Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren gefördertes Verbundprojekt in Kooperation mit dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (2004-2007).


Leistungsfähigkeitsuntersuchung der Eisenbahnstrecke Luxembourg - Bettembourg im Zusammenhang mit der Einführung des European Train Control System (ETCS). Studie im Auftrag der Société Nationale des Chemins de Fer Luxembourgeois (CFL) (2005-2006).


Eisenbahnbetriebswissenschaftliche Untersuchung des Knotens Darmstadt mit Hilfe der Tools ANKE und BABSI. Verbundprojekt mit der SMA und Partner AG. Auftraggeber: DB Netz AG (2004-2005).


Projekt MakSi - Makrosimulation zum Nachweis der Fahrplanstabilität des Personenverkehrs. Verbundprojekt mit der BVU Beratergruppe Verkehr + Umwelt GmbH Auftraggeber: DB Fernverkehr AG (2004-2006).


Leistungsfähigkeitsuntersuchung für das Eisenbahnnetz im Bereich der Tagebaue Garzweiler und Hambach - Eisenbahnbetriebswissenschaftliche Untersuchung im Auftrag der RWE Power AG (2005).


Modellierung des Leistungsverhaltens von Eisenbahnknoten in einem strategischen Netz-Umlegungsmodell. F&E-Projekt im Auftrag der DB Netz AG (2002-2004).


Integration einer Gleisgruppenbemessung in das Software-Tool ANKE (ANKE 2.0) - Entwicklungsprojekt im Auftrag der DB Netz AG (2003-2004).


Vorbereitende Maßnahmen für den praktischen Einsatz von Fahrerassistenzsystemen im Güterverkehr (MFG). - Verbundprojekt mit mehreren Instituten der RWTH Aachen für das BMBF (2003-2004).


Weiterentwicklung der belastungsabhängigen Wartezeitfunktion in WIZUG - Eisenbahnbetriebswissenschaftliches Entwicklungsprojekt im Auftrag der BVU Beratergruppe Verkehr + Umwelt GmbH Freiburg für den Einsatz in der Strategischen Netzplanung (2002-2003).


Einsatzszenarien für Fahrerassistenzsysteme im Straßengüterverkehr (EFAS). - Verbundprojekt mit mehreren Instituten der RWTH Aachen für das BMBF (2001-2003).


Projekt "FreeFloat2 - Trassenplanungsdemonstrator". Verbundprojekt mit der DB Systems GmbH und der DE-Consult Deutsche Eisenbahn - Consulting GmbH im Auftrag der DB Netz AG (2002-2003).


TSF - Technologies and Services for Freight. F&E-Projekt im Auftrag der Alstom Transport S.A., Paris. (2001-2002).


Empirical analysis of capacity consumption for the new capacity leaflet of UIC - Gutachten im Auftrag des Internationalen Eisenbahnverbandes UIC (2001-2002).

Flughafenwesen und Luftverkehr

BMWi-Forschungsprojekt WFF (2007-2010) - "Wettbewerbsfähiger Flughafen" im Rahmen des 4. Luftfahrtforschungsprogramms (LuFo IV). Kooperationspartner: Deutsche Flugsicherung GmbH, Deutsche Lufthansa AG, Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt, Fraport AG u.a.


EU-Forschungsprojekt ASSET (seit 2008) - "Aeronautic Study on Seamless Transport" gefördert durch das 7. EU-Forschungsrahmenprogramm. Kooperationspartner: Institut für Luft- und Raumfahrt der RWTH Aachen, Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt, Airbus S.A.S., Sagem Sécurité, Siemens u.a.


EU-Forschungsprojekt "TITAN" (seit 2009) - "Turnaround Integration in Trajectoy and Network", gefördert durch das 7. EU-Forschungsrahmenprogramm. Kooperationspartner: AENA, Jeppesen, Ineco, Isdefe, Boeing Espana, Slot Consulting u.a.


EUROCONTROL Projekt ATMAP (seit 2008) - "ATM Airport Performance" im Auftrag der Performance Review Unit von EUROCONTROL


Projekte im Rahmen der Exzellenzinitiative (ERS - Exploratory Research Space):


Weitere Projekte und Gutachten für bzw. in Zusammenarbeit mit: